Kleinstprojekte

2. grenzüberschreitende EUREGIO Schulmesse

30.04.2014
Die Tiroler Fachberufschule für Wirtschaft und Technik präsentierte einen Roboterarm.
Die Tiroler Fachberufschule für Wirtschaft und Technik präsentierte einen Roboterarm.

Bereits zum zweiten Mal organisierten die EUREGIO Inntal und die Stadt Rosenheim gemeinsam eine Messe für Schulen, um den grenzüberschreitenden Bildungsaustausch zu fördern. In diesem Jahr fand die Messe unter dem Motto „Wissen und Bildung sind grenzenlos“ an der Johann-Rieder-Realschule in Rosenheim statt.

Rosenheims zweiter Bürgermeister Anton Heindl und Euregio-Präsident Prof. Walter J. Mayr waren sich in ihren Begrüßungsworten einig, dass es gerade im Bildungsbereich von enormer Bedeutung ist, von den Erfahrungen anderer Regionen zu lernen. Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 20 Grundschulen, mittleren und höheren Schulen aus der Stadt Rosenheim, dem Landkreis Rosenheim und den Bezirken Kufstein und Schwaz nutzten die Gelegenheit, über die Grenze zu schauen und neue Kontakte zu knüpfen.
Da jede Schule auf dem „Marktplatz der Ideen“ eigene Projekte, Wahlkurse und Profile präsentieren konnte, stand den Gästen eine bunte Themenvielfalt für mögliche Kooperationen zur Verfügung. Mehrere Teilnehmer hatten am Ende gemeinsame Interessen gefunden, so dass bereits erste Ideen für neue INTERREG-Projekte an die Veranstalter herangetragen wurden.
Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Aufführung des Tanzprojekts „dance unlimited“ des Karolinen-Gymnasiums Rosenheim sowie eine Gesangseinlage der Klasse 4d der Prinzregentenschule Rosenheim.