Aktuelles

EUREGIO INNTAL Generalversammlung 2016 auf Schloss Amerang ganz im Zeichen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Neue interessante Projekte und wie wichtig die grenzüberschreitende Zusammenarbeit für unsere Region ist, hat der Geschäftsbericht 2015/2016 der Euregio Inntal vor der diesjährigen Mitgliederversammlung aufgezeigt.
Gemeinsam für die Euregio Inntal -Vizepräsident Prof.Walter Mayr, FrFr. Giulia Crailsheim, Gf Mag.Esther Jennings, Euregio Präsident Hubert Wildgruber, Polizeipräsident Robert Kopp
Gemeinsam für die Euregio Inntal -Vizepräsident Prof.Walter Mayr, FrFr. Giulia Crailsheim, Gf Mag.Esther Jennings, Euregio Präsident Hubert Wildgruber, Polizeipräsident Robert Kopp

Am 29.06.2016 hat im Schloss Amerang die diesjährige Generalversammlung der Euregio Inntal stattgefunden und zahlreiche Mitglieder aus Bayern und Tirol waren gekommen.

Euregio Präsident Wildgruber konnte u.a. den Bezirkshauptmann Dr. Christoph Platzgummer, Rektor der Fh Kufstein Prof. Mario Döller, MMag. Georg Ritzer von der Arbeiterkammer, Dr, Nicole Cujai von der Agentur für Rosenheim , Wolfgang Janhsen von der IHk Rosenheim, BürgermeisterInnen aus dem Bezirk Kufstein und den Landkreisen Rosenheim-und Traunstein begrüßen wie auch die VertreterInnen der Leaderegionen.

Mit neuen Projekten will die Euregio Inntal – Chiemsee – Kaisergebirge – Mangfalltal auch in Zukunft das Miteinander diesseits und jenseits der Landesgrenze fördern. Auf der Generalversammlung in Amerang wurden die Schwerpunkte dargelegt. So wird sich die Euregio 2016/2017   u.a. verstärkt Themen Bildung, Emobility, Integration und ÖPNV widmen.

Aber auch mit den Projekten des vergangenen Jahres kann sich die Euregio sehen lassen. Die von der Euregio unterstützten Vorhaben betreffen den Bereich Bildung und Forschung, Ernährung, Tourismus, und Sport. Auch wurden 2015/2016 einige grenzüberschreitenden öffentliche Veranstaltungen durchgeführt, welche Themen wie Asyl und Arbeit, Barrierefreiheit, SchülerInnenkooperationen, u.a. zum Inhalt hatten und Systempartner aus Bayern und Tirol zusammen bringen konnte.

Wichtig so Präsident Hubert Wildgruber, ist dass wir gerade in Zeiten des Brexit unsere Zusammenarbeit stärken, im Gespräch bleiben und gemeinsame Vorhaben umsetzen.

Auch Gastgeberin und neue Sport und Kulturreferentin im Euregio- Vorstand Giulia von Crailsheim betonte bei ihren Begrüßungsworten, dass Europa hier, in der Nachbarschaft beginne und mit Hilfe der Euregio Inntal auch sichtbar wird.

Vizepräsident Walter Mayr verwies darauf, dass wir die Stärkung der Grenzregion schon bei jungen Menschen durch Bildungs-und Schulprojekte vorantreiben können.

 

Nach den Berichten über die Aktivitäten des letzten Jahres durch die Euregio GF Mag. Esther Jennings, der Entlastung von Präsidium und Geschäftsführung für den Geschäftsbericht und Jahresabschluss 2015 durch die Mitglieder, folgte ein Vortag von Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd Herr Robert Kopp über das Zugunglück in Bad Aibling vom 9. Februar 2016.Hierbei schilderte dieser wie wichtig die Unterstützung durch die Landkreise, die bayerische Regierung, und durch den ersten Bürgermeister von Bad Aibling Bgm Felix Schwaller durch die Tiroler Kolleginnen bei diesem großen Unglück war.

 

Im Anschluss hatten die TeilnehmerInen der Generalversammlung noch die Gelegenheit das Gestüt Schloss Amerang zu besichtigen und sich bei Spaziergang und Erfrischungen sich weiter zu vernetzen und künftige Vorhaben zu besprechen.