Kleinprojekte

KP EURI 09 | ÜBER GRENZEN HINWEG LERNEN – Vernetzung, Austausch und Empowerment in der Flüchtlingsbetreuung in Tirol und Bayern durch einen gemeinsamen Lehrgang für Ehrenamtliche

KPEurI09_Fluechtlingshilfe

Das Vorhaben hat durch Vernetzung, Austausch und Erstellung eines gemeinsamen Fortbildungskonzeptes zum Thema ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuung zur konkreten Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements der Grenzregion Tiroler Unterland und des Landkreises Rosenheim beigetragen. Das Fortbildungskonzept wie auch die Durchführung der Workshops wurden in enger Zusammenarbeit der Projektpartner gestaltet. Die geplante Veranstaltungsreihe wurde von den Ehrenamtlichen aus Tirol und Bayern sehr gut angenommen.

LP: komm!unity – Verein zur Förderung der Jugend-, Integrations- und Gemeinwesenarbeit

PP: Landratsamt Rosenheim

Projektlaufzeit: 15.06.2017 – 15.05.2018

Die alltäglichen Herausforderungen der Flüchtlingshilfe sind in Bayern und Tirol sehr ähnlich. Der vermehrte Austausch über die Grenzen hinweg, konnte nicht nur die Ehrfahrungswerte der jeweils anderen Seite bekannt machen, sondern steigerte die jeweils individuellen Möglichkeiten der effektiven Hilfestellung. Darüber hinaus liegt der gü Mehrwert in der Zusammensetzung der Projektpartner: so konnte komm!unity als gemeinnütziger Verein reichlich Praxiserfahrung mit der Beratung einbringen und das LRA Rosenheim seine Erfahrung als Verwaltungsbehörde einfließen lassen. Der im Vorhaben erarbeitete Lehrgang wurde grenzüberschreitend konzipiert, so dass dieser in adaptierter Form wiederholt werden kann. Schon Anfang 2019 werden die Projektpartner die Veranstaltungsreihe aktualisieren und im Rahmen der Euregio weiter zusammenarbeiten.

 

Link: http://web.kommunity.me/ueber-grenzen-hinweg-lernen/