Kleinprojekte

KP EurI 15 – Gründung eines österreich-bayerischen Euregio-Opernchors

Quelle: pixabay.com
Quelle: pixabay.com

Die Gründung eines österreich-bayerischen Euregio Opernchors, mit dem Ziel Musikbegeisterte beim Gesang und in ihrer Auslebung ihrer Leidenschaft für klassische Musik (Oper) zu fördern. Dabei steht die überregionale Zusammenarbeit mit den zukünftigen Chormitgliedern aus Salzburg und den Landkreisen Traunstein und Rosenheim im Vordergrund. Es ist für das Projekt eine achtmonatige Vorbereitungsphase geplant, in dem ca. ein bis zwei Treffen pro Monat mit den Projektbeteiligten abwechselnd in Amerang und Salzburg stattfinden werden. Wesentlich bei dieser Zusammenarbeit wird die gemeinsame Koordinierung der Planung, der Terminlegung von Auftritten und Proben, der Öffentlichkeitseinbindung, der Festlegung und Erarbeitung von Lernkonzepten, Ausbildungskonzepten, Studienmöglichkeiten, Teamwork und Workshops sein. Weiter wird sich die Zusammenarbeit auf die Gründung, und die Administration des Chores, Selektion und Vorauswahl der Bewerber, Progamm- und Probenplanerstellung, sowie die Integration in die bestehenden Festspiele „Oper im Berg Festivals“ und die „Opernfestspiele Schloss Amerang“ konzentrieren. Als Patronage soll Grace Bumbry gewonnen werden. Es wird für die Logistik eine eigene Koordinierungsstelle geplant.

 

Leadpartner: Förder- und Kulturverein Schloss Amerang eV

Projektpartner: Opera & More Salzburg eV

Projektlaufzeit: 10.12.2017 – 31.12.2018

Link: https://www.schlossamerang.de/konzerte/opernchor/

 

Der grenzüberschreitende Euregio-Opernchor ermöglicht ein persönliches und nahes Erlebnis der Chorarbeit durch die die grenzüberschreitende Kooperation weiter gestärkt werden kann und das Arbeiten in einem Team über die Grenzen hinweg ermöglicht. Das landesbezogene kulturelle Erbe kann in authentischer Form erhalten werden, da mit dem Euregio Inntal Projekt die Kunst und Kultur gefördert wird. Die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf den Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens im Sinne der Zusammenarbeit von internationalen Künstlern bei künstlerischen Projekten wird ermöglicht. Die künstlerische überregionale Zusammenarbeit stellt den Friedens- und Integrationsgedanken sicher und ist somit ein wertvoller Grundstein für die Zukunft.