Aktuelles, News

Veranstaltung „Stärkung und Belebung von Ortskernen durch innovative Entwicklungsprojekte“

v.l.n.r.
MMag. Peter Wachter (WK Tirol), Prof. KommR Walter J. Mayr (EUREGIO Inntal), Bgm. Hubert Wildgruber (Präsident EUREGIO Inntal), Alfred Pech (Stadtmarketing Steyr), Martin Stampfer (Handels- und Dienstleistungsverband Bozen), Christina Steininger (non conform architektur vor ort), Bgm. Peter Kloo (Kolbermoor), Emanuel Präauer und Thomas Ebner (Stadtmarketing Kufstein)    Bildnachweis: Carmen Krautgasser
v.l.n.r. MMag. Peter Wachter (WK Tirol), Prof. KommR Walter J. Mayr (EUREGIO Inntal), Bgm. Hubert Wildgruber (Präsident EUREGIO Inntal), Alfred Pech (Stadtmarketing Steyr), Martin Stampfer (Handels- und Dienstleistungsverband Bozen), Christina Steininger (non conform architektur vor ort), Bgm. Peter Kloo (Kolbermoor), Emanuel Präauer und Thomas Ebner (Stadtmarketing Kufstein) Bildnachweis: Carmen Krautgasser

KUFSTEIN. Am 23.10.2014 lud die EUREGIO Inntal gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Tirol, Bezirksstelle Kufstein zur Veranstaltung „Stärkung und Belebung von Ortskernen durch innovative Entwicklungsprojekte“. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch „Hausherr“ Martin Hirner, Obmann der Bezirksstelle Kufstein, Wirtschaftskammer Tirol und EUREGIO Inntal Präsident Hubert Wildgruber, 1. Bürgermeister von Oberaudorf. Herr Thomas Ebner führte als Moderator durch den Nachmittag und präsentierte gleichzeitige das neue Konzept des Kufsteiner Stadtmarketings. Den über 50 Anwesenden wurden drei hochkarätige Vorträge geboten. Den Anfang machte Herr Martin Stampfer vom Handels- und Dienstleistungsverband Bozen. Er präsentierte eindrucksvoll die Ergebnisse des Dorfentwicklungsprojektes „Lebendige Orte“ und brachte den Teilnehmer die Unterschiede in der Handelsstruktur zwischen Süd- und Nordtirol näher. Frau Christina Steininger, vom Architekturbüro „non conform architektur vor ort“ aus Wien, stellte den Zuhörern sehr unterhaltsam einen kreativen und neuartigen Weg der Bürgerbeteiligung bei Immobilienentwicklungen vor. Gerade bei viel diskutierten Projekten kann so eine höhere Akzeptanz in der Bevölkerung erreicht werden. Herr Alfred Pech, Geschäftsführer der Stadtmarketing Steyr GmbH bildete den Abschluss der Vortragsreihe. Er informierte aus seiner langjährigen Erfahrung aus der Praxis im Stadtmarketing und erläuterte die Faktoren für eine erfolgreiche Umsetzung von Projekten und Veranstaltungen. An der interessanten Podiumsdiskussion, die von Emanuel Präauer, Stadtmarketing Kufstein geleitet wurde, nahmen neben den Vortragenden auch Peter Kloo, 1. Bgm. von Kolbermoor, der die Entwicklung der „Alten Spinnerei“ Kolbermoor von einem alten Fabriksgebäude zu einem attraktiven innerstädtischen Handels- und Dienstleistungszentrum vorstellte, teil. „Das Ziel der Veranstaltung, den Teilnehmern eine Übersicht über neue Ansätze zur Entwicklung von Ortskernen sowie gelungene Praxisbeispiele zu präsentieren, wurde vollständig erreicht“, waren sich Präsident Hubert Wildgruber und Obmann Martin Hirner einig.

Die Präsentationen der Vortragenden können Sie sich auf der Homepage der Wirtschaftskammer Tirol herunterladen: Wirtschaftskammer Tirol/EUREGIO Inntal