Plattform Aktivitäten

Kontrolle der Mautpflicht auf der Inntal-Autobahn A12 ab der Staatsgrenze Kufstein-Kiefersfelden bis zur Anschlußstelle Kufstein-Süd ab 01.12.2013

An die Vorstandsmitglieder der Euregio BH Dr. Bidner, Landrat a.D. Neiderhell und Prof. KommR  Mayr werden von NR Mag. Lettenbichler mehr als 13.000 Protest- Unterschriften aus der Grenzregion übergeben.
An die Vorstandsmitglieder der Euregio BH Dr. Bidner, Landrat a.D. Neiderhell und Prof. KommR Mayr werden von NR Mag. Lettenbichler mehr als 13.000 Protest- Unterschriften aus der Grenzregion übergeben.

Der langjährige, frühere Bürgermeister von Kufstein, Dr. Herbert Marschitz erzielte erstmals 1996 in Gesprächen mit Bundesminister Dr. Dietz eine Vereinbarung über die Nichtkontrolle der Mautpflicht auf der Inntal-Autobahn A12 aber der Staatsgrenze Kufstein-Kiefersfelden bis zur Anschlußstelle Kufstein-Süd. Dieser Vertrag wurde von den nachfolgenden Bundesministern Edlinger, Klima und Faymann immer wieder erneuert. BM Doris Bures hat im Juni 2013 die Einführung der Mautkontrolle ab 01.12.2013 angeordnet.

Im Verkehrsgutachten, der über Ersuchen der EUREGIO Inntal vom Land Tirol in Auftrag gegeben worden ist, ist nachzulesen, das an den starken Skiwochenenden in der Wintersaison über 5000 zusätzliche Fahrzeuge Kufstein belasten werden.

Die EUREGIO Inntal hat gemeinsam mit dem Land Tirol, der Stadt Kufstein, den Gemeinden Kiefersfelden, Oberaudorf, Erl, Niederndorf, Ebbs, der WKO, der IHK und dem ADAC mehrere Besprechungen durchgeführt und ebenso mehrfach an die BM Bures schriftlich appelliert, die Mautkontrollen bis zur Schlussfassung eines neuen Mautgesetzes zu verschieben.

Verkehrsgipfel

Am 29.11.2013 hat ein Verkehrsgipfel in der Landesmusikschule Kufstein stattgefunden.

Gemeinsam für eine Verkehrsentlastung für den Raum Kufstein zu sorgen war das Credo des Verkehrsgipfels, zu dem die Tiroler Landeshauptmannstellvertreterin Frau Mag.a Felipe, Herr Joachim Herrmann, bayerischer Innen- und Verkehrsminister, die Stadt Kufstein und die EUREGIO Inntal geladen hatten. Leider brachte der Verkehrsgipfel, trotz hochrangiger Teilnehmer nicht den gewünschten Erfolg. Die ASFINAG zeigte sich nicht kompromissbereit die Vignettenkontrollen auf der A12 Inntalautobahn bis Staatsgrenze AST Kufstein/Süd bis auf weiteres auszusetzen.Insgesamt nahm die Euregio Inntal an 10 Veranstaltungen rund um das Thema Maut teil.

Bericht der Tiroler Tageszeitung vom 29.11.2014 Ministerium bleibt „stur“: Kufsteiner Verkehrsgipfel ohne Ergebnis

 

Einen Auszug jener Schreiben die von der EUREGIO Inntal an die zuständigen Politiker und Politikerinnen zum Thema Maut versendet worden sind stehen hier zum Download bereit:

21.06.2013 Offener Brief EUREGIO Inntal an BM Bures

17.07.2013 2. Brief EUREGIO Inntal an BM Bures

07.11.2013 Brief an BM Bures – Land Tirol, BH Kufstein, EUREGIO Inntal, Landkreis Rosenheim

15.11.2013 Antwortschreiben von BM Bures