Fördermöglichkeiten

Die EUREGIO Inntal berät potenzielle Projektträger zu Fördermöglichkeiten über das INTERREG Förderprogramm der EU. Grundsätzlich wichtig ist, dass nur Projekte gefördert werden die grenzüberschreitend geplant und mit einem positiven nachhaltigen Mehrwehrt für die Region durchgeführt werden.

 

Großprojekte

Großprojekte sind Projekte mit einem Projektvolumen ab € 35.000. Weitere Informationen zur Antragstellung und Förderfähgikeit erhalten Sie auf der Homepage des Förderprogrammes http://www.interreg-bayaut.net/

 

Projekteinreichungen sind das ganze Jahr über möglich. In Begleitausschüssen  wird dann über deren Genehmigung bzw. Nichtgenehmigung entschieden. Die nächste Deadline für die Einreichung ist der 31. Jänner 2023.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der EUREGIO Geschäftstelle.

 

Wichtige Dokumente für Großprojekte

Großprojekte_Antragsstellung

Leitfaden-zur-Antragstellung_Großprojekte

 

People2people-, Klein- und Mittelprojekte

Für die neue INTERREG Bayern-Österreich Förderperiode 2021-2027 hat die EUREGIO Inntal für ihren Raum eine Grenzraumstrategie erarbeitet.

Die EUREGIO Inntal Grenzraumstrategie setzt inhaltlich für die kommenden Jahre drei thematische Schwerpunkte für die Zusammenarbeit in ihrem Gebiet:

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind als Querschnittsthema definiert.

Insbesondere in diesen Schwerpunktbereichen können grenzüberschreitende Klein- (bis 35.000 € Gesamtkosten) und Mittelprojekte (bis 100.000 € Gesamtkosten) über die EUREGIO Inntal mit Mitteln aus dem INTERREG-Programm Bayern/Österreich gefördert werden. Dazu erhält die EUREGIO Inntal ein Rahmenbudget aus dem INTERREG-Programm.

Zudem besteht die Möglichkeit, ohne thematische Begrenzung sog. people 2 people-Projekte (= Begegnungsprojekte, bis 5.000 € Gesamtkosten)  ebenfalls zur Förderung über INTERREG zu beantragen.

Die Genehmigungen der people 2 people-, Klein- und Mittelprojekte erfolgen durch das EUREGIO Inntal Plus Gremium (Projektauswahlgremium).

People 2 people-, Klein- und Mittelprojekte können bis 30.09.2022 eingereicht werden. Das EUREGIO Inntal Plus Gremium tagt am 29.11.2022 und hier werden die ersten Projekte genehmigt. Alle bis 30.09.2022 eingereichten Projekte werden diesem EUREGIO Inntal Plus Gremium zur Genehmigung vorgelegt, sofern sie die formalen Voraussetzungen erfüllen (d.h., dass die Antragsprüfung durch das Gemeinsame Sekretariat und der Euregio Inntal positiv bewertet wird).

 

People2people-Projekte (bis zu 5.000€)

ES-RD 04c_PEOPLE2PEOPLE_Antragsstellung_V 1.0

 

Kleinprojekte (bis zu 35.000€)

KLEINPROJEKTE_Antragsstellung_V1

KP_Leitfaden-zur-Antragstellung_Version-1

ES-RD 06_B1.7_Beiblatt Kostenplan & Meilensteine

C1.1._Beiblatt-Themenschwerpunkte-Indikatoren_EUREGIO_Inntal

 

Mittelprojekte (ab 35.000€ bis zu 100.000€)

MITTELPROJEKTE_Antragsstellung_V1

MP_Leitfaden-zur-Antragstellung_Version-1

B1.7_Beiblatt-Kostenplan-Meilensteine_final

C1.1._Beiblatt-Themenschwerpunkte-Indikatoren_EUREGIO_Inntal

 

Weitere Dokumente finden Sie unter:

Förderregeln und Leitfäden

Zuständig ist die Euregio Inntal – Chiemsee – Kaisergebirge – Mangfalltal e.V. für Projektteilnehmer aus und die Projektwirkung in folgenden Gebieten: – Landkreis Rosenheim, Kreisfreie Stadt Rosenheim, Tiroler Unterland, Landkreis Traunstein, Landkreis Miesbach und Osttirol

Von der Projektidee bis zur -abrechnung beraten, unterstützen und begleiten wir Sie gerne:

Nähere Informationen erhalten Sie auch bei der EUREGIO Geschäftstelle.

 

Der Kleinstprojektefonds der EUREGIO Inntal

Die EUREGIO Inntal hat die Möglichkeit jährlich 4 grenzüberschreitende Kleinstprojektinitiativen bis max. € 500 zu fördern. Der Antrag ist schriftlich an die Geschäftsstelle der EUREGIO Inntal zu stellen, die Genehmigung erfolgt im EUREGIO-Vorstand.]

Hier finden Sie die Förderfähigkeitsregeln für Kleinstprojekte

 

Link zu  bereits durchgeführten Projekten im Gebiet der EUREGIO Inntal