Kleinprojekte

KP EURI 16 | Marketing für Buslinie Inntal – Priental – Chiemsee. Förderung des grenzübergreifenden ÖPNV

unter den ersten Fahrästen Landeshauptmann stellvertreterein Ingrid Filipe
unter den ersten Fahrästen Landeshauptmann stellvertreterein Ingrid Filipe

Von 19. Mai bis zum 23. September 2018 fährt der grenzüberschreitende Ausflugsbus zwischen dem Inntal, dem Priental und dem Chiemsee erneut seine Runden. Finanziert wird der Bus von den Gemeinden Oberaudorf, Aschau und Bernau sowie dem Landkreis Rosenheim, dem Tourismusverband Kufsteinerland und dem Verkehrsverbund Tirol. Zusätzlich wird die Linie durch ein vom EU-Programm Österreich Bayern Interegg gefördertes Marketing sowie der Euregio Inntal unterstützt. Sowohl Gäste als auch Einheimische bekommen so die ideale Möglichkeit, Ausflugsziele im Sommer einfach und unkompliziert mit dem Bus anzusteuern.

 

 

 

 

Leadpartner: Gemeinde Oberaudorf

Projektpartner: TVB Kufsteinerland, Tourist Info Aschau i. Chiemgau, Tourist-Info Bernau a. Chiemsee

Projektlaufzeit: 01.02.2018 – 30.09.2018

Link: https://www.kufstein.com/media/linie-9502-ausflugsbus-inntal-priental.pdf

 

Das Besondere? An den Grenzen stoßen die Reisenden auf „keine Grenzen“. Mit der Gästekarte ist der Bus noch dazu kostenlos. Das attraktive Linienangebot mit der Streckenführung Oberaudorf, Niederndorf, Sachrang, Aschau, Bernau und Felden kann von Montag bis Sonntag und auch an Feiertagen genutzt werden. Die wie an einer Perlenschnur aufgereihten Attraktionen, z.B. Chiemsee-Schifffahrt, Aschau, Kampenwand-Seilbahn, Wandergebiet Sachrang, Wildpark Wildbichl, Käserei Plangger in Sebi, Fohlenhof Ebbs und Raritätenzoo Ebbs (fußläufig erreichbar), Niederndorf (Anschlüsse zu anderen Bussen im Kufsteinerland) sowie Oberaudorf mit der Bergbahn Hocheck können somit bequem und ohne Auto erreicht werden. Das kostenlose Infoblatt mit dem dazugehörigen Fahrplan gibt es in den beteiligten Tourist-Informationen oder online unter dem angeführten Link zu finden.

Autobus