Aktuelles

Wörgler SchülerInnen stellen bei der Kunstmeile Trostberg aus!

TB35

Am 28. Mai 2019 fuhren rund 30 SchülerInnen der Polytechnischen Schule Wörgl und der LEA Produktionsschule zur Kunstmeile nach Trostberg in Bayern. Wir danken an dieser Stelle sehr herzlich der SPARKASSE KUFSTEIN für ihre Unterstützung. Ganz nach dem Motto der Sparkasse #glaubandich hatten die Tiroler Jugendlichen mit bildnerischer Kunst und einer Holzskulptur an der SchülerInnen-Ausstellung der Kunstmeile (https://www.kunstmeile-trostberg.de/) teilgenommen. Die Kunstmeile ist Südbayerns größte Schau zeitgenössischer Kunst. Führungen, Schulprojekte, Dokumentarfilme im Stadtkino und ein musikalisches Rahmenprogramm machen die Veranstaltung, die von Freitag, 24. Mai bis Montag, 10. Juni läuft, zu einem besonderen Kulturereignis. Die Tiroler und bayerischen SchülerInnen zeigten künstlerische Arbeiten zum Thema „Wasser, Feuer, Luft und Erde – die vier Elemente“. Es war spannend zu sehen, mit welchen ausgefallenen Ideen und kreativem Talent die Kunstwerke ausgearbeitet wurden. Nach der Prämierung der TeilnehmerInnen durch den Trostberger Bürgermeister Karl Schleid hatten die Tiroler SchülerInnen noch die Gelegenheit, die Kunstmeile zu besuchen. Die ganze Stadt dient hierbei als Galerie. So konnten die SchülerInnen entlang der Alz einige Stahlskulpturen des Künstlers Werner Pink bewundern und im Postsaal eine Vielfalt zeitgenössischer Kunst kennenlernen. Kayahan Kaya und Peter Warbanoff vom Verein komm!unity hatten den Kontakt zwischen den Schulen und der Stadt Trostberg hergestellt. Sie begrüßen die Möglichkeit für die SchülerInnen, an einer grenzübergreifenden Ausstellung teilnehmen zu können und Teil einer offiziellen Ausstellungseröffnung im benachbarten Bayern zu sein. Reinhard Rausch, Projektleiter der LEA Produktionsschule: „Für unsere Jugendlichen bot die Ausstellung eine hervorragende Möglichkeit, die vorhandenen Potentiale und Kompetenzen der jungen Teilnehmenden sichtbar zu machen und ihr Selbstvertrauen zu stärken“. Die Teilnahme der Wörgler Schulen an dieser Kunstaustellung geht auf eine Kooperation zwischen den beiden Städten Wörgl und Trostberg zum Thema Ortskernbelebung und Kulturkooperationen zurück. Esther Jennings, GF der Euregio Inntal, freut sich, dass der Austausch nun auch unter Jugendlichen aus Wörgl und Trostberg stattgefunden hat. „Diese Erfahrungen im jungen Alter sollen Freude und Neugier an regionaler Kunst und Kultur und grenzübergreifender Zusammenarbeit wecken“, so Jennings.