Aktuelles, News, Plattform Aktivitäten

5 neue Interreg Projekte in den Euregio Inntal und EuRegio Salzburg

RLA7_Oberndorf_051218_2

Bereits zum siebten Mal tagte der Regionale Lenkungsausschuss (RLA) Mitte der beiden Euregios Salzburg und Inntal am 05. Dezember 2018, dieses Mal in Oberndorf bei Salzburg, der Stille Nacht-Gemeinde.

Unter dem Vorsitz der EuRegio Salzburg mit Präsident Bgm. Konrad Schupfner entschied der Regionale Lenkungsausschuss (RLA) Mitte, dessen Mitglieder von der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein den salzburg-bayrischen sowie von der Euregio Inntal den tiroler-bayrischen Raum vertreten, dieses Mal über fünf neue Kleinprojektanträge und konnte für alle die Förderung aus dem INTERREG-Programm Österreich/Bayern 2014-2020 genehmigen. Die Projekteinreichungen umfassten erfreulicherweise wieder ein weites Themenspektrum von der Naturentwicklung über die Bildung bis zur Wirtschaft und können so die grenzübergreifende Entwicklung weiter voran bringen. Drei der fünf Projekte stammten aus der EuRegio Salzburg (Fördervolumen gut 42.000 Euro) und zwei aus der Euregio Inntal (Fördervolumen gut 30.000 €).

Im Bereich der Naturentwicklung wurde das Projekt „Regionen im Wandel – die Konjunktur der Bestäuber“ genehmigt. Hierbei sollen für Wildbienen und andere Bestäuber grenzüberschreitende ökologische Standards ermittelt und Vorschläge für die Gestaltung ihrer Lebensräume erarbeitet werden. Die neuen Projekte im Bereich der grenzüberschreitenden Fortbildung sind zum einen ein Fortbildungsangebot für BürgermeisterInnen, das Wissen in den Bereichen Führung, Persönlichkeit und Kommunikation vermitteln soll, und zum anderen ein Angebot für Unternehmen und deren Belegschaft oder für Studierende, um sich grenzüberschreitend bezüglich Social Media und Website Analytics auf den neuesten Stand zu bringen. Das Projekt „Medien/Kunst/ Film/Labor für teens & tens in der EuRegio Salzburg“ bietet Jugendlichen die Möglichkeit, in einwöchigen Mediencamps fachliches Know-How in Bezug auf Mediengestaltung zu erwerben und dann auch bei einer Abschlusspräsentation vorzuführen. Das Projekt „Start-up.Euregio Inntal“ soll in der Euregio Inntal ein Start-up-Netzwerk für (angehende) Jungunternehmer zu gründungsrelevanten Themen wie beispielsweise Start-Up-Unterstützungsprogramme schaffen.

Anschließend an die Sitzung des RLA Mitte- gab es für die TeilnehmerInnen noch einen Rundgang durch das neue Stille Nacht-Museum. Dieses befindet sich im Ambiente des alten barocken Pfarrhauses, welches von Josef Mohr während seiner Zeit in Oberndorf bewohnt wurde. Auch wurde während der Besichtigung der Stille Nacht-Kapelle die wunderbare Entstehungsgeschichte des allgemein bekannten Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ erzählt. Über den INTERREG-geförderten Europasteg führte der Rundgang in die Altstadt von Laufen (mit Stiftskirche) und über die Länderbrücke zurück zum Stille Nacht-Bezirk.

Neue Projekteinreichungen sind nun bis 15. April 2019 möglich

Am 23. Mai 2019 wird der RLA Mitte zum 8. Mal zusammentreffen. Behandelt werden dort dann alle Projekteinreichungen bis 15. April 2019. Vereine, Gemeinden, private wie öffentliche Institutionen, Unternehmen u.a. in Oberbayern, Salzburg und Tirol haben im Rahmen des INTERREG V A-Programms Österreich/Bayern 2014-2020 wieder die Möglichkeit, EU-Förderungen für grenzübergreifende Kleinprojekte (bis zu 25.000 Euro förderfähige Gesamtkosten) zu erhalten. Wichtig für Kleinprojekte ist, dass von jeder Seite der Grenze mindestens ein Projektpartner dabei ist und diese dann zum Projektende eine längerfristige grenzüberschreitende Zusammenarbeit vereinbaren.. Viele Ideen für förderfähige Kleinprojekte liefert übrigens die gerade neu erschienene Broschüre „Europa wächst zusammen“, in der 36 Kleinprojekte aus dem bayerisch-österreichischen Grenzgebiet kurz vorgestellt werden (s. auch download über www.interreg-bayaut.net/kleinprojekt-broschuere-2018/).

Gerne unterstützen die Euregio-Geschäftsstellen in Freilassing und Kufstein bei der Projektentwicklung und Antragstellung. Ebenso sind sämtliche Informationen sowie die Formulare zum Beantragen von Kleinprojekten auf den Homepages der beiden Euregios verfügbar: EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein (www.euregio-salzburg.eu > Förderungen > INTERREG V A > Kleinprojektefonds) und Euregio Inntal (www.euregio-inntal.com > Förderungen > Fördermöglichkeiten. Informationen zum INTERREG-Programm als Ganzes finden sich auf der Programm-Homepage www.interreg-bayaut.net.

 

Am Ende der siebten Sitzung des RLA Mitte und nach dem Besuch in Oberndorf und Laufen stellten die TeilnehmerInnen einmütig fest, wie befruchtend der Austausch zwischen den beiden benachbarten Euregios ist. V.l. Gudrun Schick (Regionale Koordinierungsstelle Salzburg), Lofers Bürgermeister Norbert Meindl (Vizepräsident EuRegio Salzburg), Esther Jennings (Geschäftsführerin Euregio Inntal), Maria-Theresia Stanke und Peter Küppers (beide regionale Koordinierungsstelle Oberbayern), Tittmonings Bürgermeister Konrad Schupfner (Präsident EuRegio Salzburg), Bezirkshauptmann Reinhold Mayer (Salzburg-Umgebung), Steffen Rubach (Geschäftsführer EuRegio Salzburg), Walter Mayr (Präsident Euregio Inntal), Andrea Mayrhofer (Gemeinsames INTERREG-Sekretariat), Reinhold Frey (Vorsitzender des Wirtschaftlichen Verbandes Rosenheim), Anna Höglhammer (Gemeinsames INTERREG-Sekretariat) und Schlechings Bürgermeister Josef Loferer.